Schnellkeimer!

Am 28.12.2014 habe ich alle Chinense und Baccatum ausgesät, die aktuelle Keimübersicht gibt es immer in der Anbauliste. Nun wurde ich eben beim Nachsehen wirklich überrascht, denn es war bereits etwas zu sehen!

Aus Saison2015

Nach knapp 55 Stunden ist bei einer Sugar Rush orange (C.baccatum) tatsächlich schon die Wurzelspitze zu sehen! Normal brauchen Chilis 5-10 Tage zum Keimen, von daher sind etwas mehr als 2 Tage wirklich irre schnell.

Bei den meisten Wildchilis tut sich noch nicht viel, aber da sind Keimdauern von über einem Monat nicht ungewöhnlich. Die Projektsorten Orange Flash und Lava Flash keimen ordentlich, die eigene Kreuzung hat sich noch nicht sehen lassen.

Hier gibts noch eine kleine Übersicht über die aktuellen Keimlinge. Mit dabei sind 1x Rocoto Marlene, 4x Blue Mystery, 1x Orange Flash und 1x CGN 19198.

Aus Saison2015
Advertisements

Wusstest Du…?

– dass das Wort Chili verschiedene Bedeutungen hat?

Es stammt aus der Sprache der Azteken und bezeichnet ursprünglich nur die Frucht. Heute bezeichnet „chili“ sowohl im Englischen als auch im Deutschen die Pflanze, die Frucht oder ein scharfes Gericht. Ebenso findet man verschiedenste Schreibweisen und Bezeichnungen:
chili, chile, chilli, pepper, chi(l)i pepper, pepperoni, Pfefferoni, Gewürzpaprika

Saisonende 2014

Heute habe ich die Outdoorsaison 2014 beendet. Die Pflanzen sehen einfach nicht mehr fit aus, das Wetter spielt ihnen mit. Aber max. 5°C sind eigentlich auch keine Temperaturen für Chilis. 😉

Aus Saison 2014_2
Aus Saison 2014_2

Auch die letzten Indoor-Pflanzen werde ich heute oder morgen abernten und dann ist die Saison endgültig vorbei. Aber die Saison 2015 läuft ja schon.

Dort hat sich übrigens auch schon einiges getan, gekeimt sind inzwischen:

  • 4x Blue Mystery
  • 1x CGN 24332
  • 1x Rocoto Marlene
  • 1x CGN 19198

Außerdem sind die Projektpflanzen in der Keimbox, sobald sich dort etwas tut, werde ich davon berichten.

Der erste Keimling ist da!

5 Tage nachdem der erste Wurzelansatz zu sehen war und das Samenkorn in Kokos gebettet wurde, hat es der Keimling ans Licht geschafft!

Aus Saison2015

Ab jetzt braucht die Pflanze nicht mehr so viel Wärme und wesentlich weniger Feuchtigkeit, dafür so viel Licht, wie sie bekommen kann. Am besten eignet sich Licht mit der Farbtemperatur 6500K, was in etwa dem tageslichtweiß entspricht. Gute 12-14 Stunden Licht am Tag dürfen es jetzt schon gern sein, zu wenig Licht führt nämlich zum „Spargeln“. Die Pflanze wird dann dünn und instabil und wächst nicht gesund heran.

Herstellung Chilisalbe

Heute habe ich meine erste Chilisalbe hergestellt.
Das ist eigentlich recht einfach.

Als Zutaten habe ich Bienenwachs, Olivenöl, Vaseline und etwas Rosmarinöl für den Duft genommen. Und natürlich Chili. Dazu habe ich vorher 1g Trinidad Scorpion Pulver mit 10 g Olivenöl extrahiert. Das gefilterte Öl habe ich dann für die Salbe verwendet.

Als erstes werden alle Zutaten bereitgestellt:

Im Wasserbad wird das Wachs und die Vaseline geschmolzen und das Olivenöl (scharf und nicht scharf) hinzugefügt.

Wenn alles gut verrührt ist, nimmt man das Glas heraus, lässt es kurz abkühlen, rührt das Rosmarinöl unter und füllt die Salbe in kleine Cremedöschen.

Ich habe dazu 10mL Döschen verwendet. Die Mengenangaben würde ich nach dem ersten Test noch etwas anpassen:

2 g Bienenwachs
15 mL Olivenöl
5 mL Chiliöl
5 Tr. Rosmarinöl

Auf die Vaseline kann man, denke ich, komplett verzichten, es sei denn, man möchte eine etwas fettigere Salbe.