Saatgutaufbewahrung

Ein Beitrag in einem anderen Blog hat mich auf die Idee gebracht, auch hier einmal meine Saatgutaufbewahrung vorzustellen. Jeder hat ja doch ein etwas anderes System und man kann sich immer wieder neue Ideen abgucken.

Angefangen hat alles mit meinen Chilisamen, die hatte ich lange Zeit in einer Dose, in einzelnen Tütchen. Dann habe ich mir eine große Kiste gekauft und das Ganze in kleinen Schraubdeckeldöschen verstaut. Dann aber bekam ich folgendes Problem: Alle Döschen waren voll und ich habe weitere Sorten bekommen, nicht nur Chilis, sondern neben Tomaten auch das erste andere Gemüse.

Das war für mich der Punkt, meine gesamte Verwaltung auf Null zu setzen und mir ein ganz neues Konzept auszudenken. Eines noch vorweg: Ich bin manchmal etwas umständlich. 😀

Also die Grundgedanken waren:

Es wäre doch gut, wenn ich alles in übergeordneten Sorten und einzelnen Chargen anlegen würde. D.h. jede Sorte kann mehrere Chargen haben, zum Beispiel aus verschiedenen Jahren oder verschiedenen Quellen. Außerdem würde ich gern folgende – chargenspezifische – Daten aufnehmen: Jahr, Herkunft (Tausch, Kauf, Ernte) und Sortenreinheit.

Und da wurde dann folgendes System draus:

Jede Sorte hat eine eigene Sortennummer und befindet sich in einer speziellen Kategorie. Z.B.:

1 Capsicum 2 restl. Nachtschatten 5 Fruchtgemüse
10 Wildsorten 21 Solanum lycopersicum 51 Cucurbita maxima
11 C.chinense 22 Solanum melongena 52 Cucurbita pepo
12 C.baccatum 23 Physalis sp. 53 Cucumis sativus

Anschließend an die Nummern KK-### (KK-Kategorie – ### Sortennummer) folgt dann ein chargenspezifischer Code:

KK-###XYYYYnn-S

Dabei steht X für die Herkunft (K – Kauf, T- Tausch, E – Ernte), YYYY für das Jahr, nn für eine laufende Nummer und S für den Sortenreinheitsstatus (0 – n.sr., 1 – sr., 2 – vermutlich sr., 8 – Stabilisierung/Kreuzung).

Somit hat jedes Tütchen eine eindeutige Beschriftung, die sich aus dem allgemeinen sortenspezifischen Teil und dem chargeneigenen Teil zusammensetzt.

Die Bhut Jolokia Strain II als Beispiel hat bei mir den Code: 11-057K201307-1
Also: Capsicum chinense, Sortennr. 057, gekauft 2013, lfd. Nr. 8 an Chilisorten in dem Jahr (startet bei 0), sortenrein.

Oder die Honigmelone ‚Piel de Sapo‘: 54-249T201400-2
Also: Cucumis melo, Sortennr. 249, getauscht 2014, erste Charge der Kategorie in 2014, vermutlich sortenrein.

Für die Verwaltung habe ich mir eine MS Access Datenbank gebastelt, in der ich alle Sorten, Chargen und Kategorien verwalte und auch den Bestand aktuell halte. Das einzige, was sich mit der Zeit ändern kann ist der Reinheitsstatus. Meistens von 2 auf 1 oder 0.

Jetzt habe ich eine Menge „geredet“ und noch kein Bild von meinem „Archiv“ gezeigt. Die Kiste aus dem zweiten Absatz oben gibt es nämlich immer noch:

Aus WordPress

Der Inhalt ist Folgendes:

Aus WordPress

Rechts in der Teebox sind die Chilisamen untergebracht, in der alten Diskettenbox und den anderen Dosen ist das restliche Gemüse.
Bei den Chilis habe ich mir noch etwas mehr Arbeit gemacht:

Aus WordPress

Jede Sorte hat ihr Deckblatt mit Name, Gattung, Art, Infos, Bild und der Sortennr. Mit einer Büroklammer werden dann alle Chargen daran geklammert. Das hat sich für mich als die übersichtlichste Lösung herausgestellt. Man sieht auch, dass die einzelnen Tütchen mit der gesamten Bezeichnung beschriftet sind.

Beim Gemüse war ich fauler.

Aus WordPress

Dort habe ich lediglich nach den Kategorien geordnet. Kleine Tütchen sind noch einmal in einer größeren Tüte gebündelt (hier sieht man auch wieder die Chargenbeschriftung), damit sie nicht in der Diskettenbox herumfliegen:

Aus WordPress

Mithilfe der Datenbank habe ich jederzeit den Überblick, wo sich noch wieviel von einer bestimmten Sorte befindet.

So, das wärs dann, ich hoffe, euch hat dieser kleine Einblick gefallen, auch wenn einige von euch mich jetzt sicherlich für verrückt halten. 😀

Advertisements

3 Gedanken zu “Saatgutaufbewahrung

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s