Es geht raus!

„Es geht raus!“

So könnte man wohl die gesamte letzte Woche bezeichnen. Alle Pflanzen sind nun in ihren Endtöpfen und wachsen jetzt hoffentlich gut an. Insgesamt habe ich 49 Pflanzen umgetopft und dafür rund 800 Liter Erde bewegt. Schön auf mehrere Tage verteilt war das kein Problem.

Gestern habe ich während des letzten Schwungs dann noch die Zeit gefunden auch ein kleines Video um Thema zu drehen. Das findet ihr bei Klick auf das Bild bei Youtube.

YT-Chilis2015-V3

Außerdem habe ich fast alles Gemüse ebenfalls an seinen Bestimmungsort gepflanzt. Jetzt heiß es abwarten und dann irgendwann ernten. Einzig die Bohnen wollen bei mir dieses Jahr nicht recht – auch in der zweiten Saat keimt nichts…

 

 

Advertisements

Neuzugänge

Gestern war ich in der Eifel auf einem Chiliforentreffen. Ja, so etwas gibt’s wirklich. 😀 Da treffen sich lauter Chiliverrückte und fachsimpeln den ganzen Tag über Chilis, tauschen Pflanzen und Saatgut, grillen und verköstigen lauter Zeugs – mit und ohne Chili. Das Treffen in der Eifel fand nun zum dritten Mal statt und es wird jedes Jahr ein größeres Event. Einen kleinen Eindruck, wie das ganze dann aussieht, bekommt ihr im Chiliforum. Außerdem waren gestern eine Reporterin der Rhein-Zeitung, sowie die Jungs von Steil-TV vor Ort. Letztere haben bei Facebook schon eine kleine Bilderstrecke mit Fotos eingestellt.

Ich hatte einen sehr tollen Tag, durfte viele nette Leute kennenlernen und natürlich habe ich auch einige neue Pflanzen mitgenommen.

CAP 1492 (C.eximium) NuMex Big Jim (C.annuum) – Aus Saison2015
Jalapeño Brown (C.annuum) Yaki Blue Fawn (C.chinense) – Aus Saison2015
Pimenta Leopard – Aus Saison2015 Vintage Wine (Tomate) – Aus Gartensaison 2015
„Echte Urschmitter Weiß-ich-nicht Tomate“ Unbekannte Tomate – Aus Gartensaison 2015
Ananas Noire (Tomate) – Aus Gartensaison 2015

Nun sollte gerade mein Tomatenbedarf wieder gedeckt sein. 🙂 Ich freue mich schon darauf, die ganzen Sorten probieren zu dürfen. 🙂

Erste Endtöpfe und Flugverkehr

Heute habe ich die ersten Chilis in ihre Endtöpfe gesetzt. Falls es während der Eisheiligen doch nochmal kalt werden sollte, kann ich die wenigen Pflanzen noch gut wegräumen, aber sie sind schon mal in den angedachten Schuhen.

Die Ulupica large (C.cardenasii) hat 25L bekommen, die beiden Rocoto Marlene etwa 40L.

Ulupica large – Saison2015
Rocoto Marlene – Aus Saison2015

Die Baccatum stehen jetzt in 18L und die erste von drei Lava Flash (C.chinense) hat 14L bekommen.

Aji Pineapple Sugar Rush – Aus Saison2015
Aji ahuachapáu Champion – Aus Saison2015
Lava Flash F4 – Aus Saison2015

Außerdem habe ich die drei Banana Legs (Buschtomaten) in ihren Endtopf gesetzt.

Aus Gartensaison 2015

Als kleines Highlight habe ich heute zwei Mäusebussarde fotografieren können, die recht lange über den Häuserreihen gekreist sind.

Aus Gartensaison 2015
Aus Gartensaison 2015
Aus Gartensaison 2015
Aus Gartensaison 2015

Und ganz zum Schluss gab es zum Abendessen die erste eigene Zitrone: Sehr lecker, viel fruchtiger und nicht so sauer wie gekaufte Zitronen.

Zitrone – Aus Gartensaison 2015

Der Mai(s) ist gekommen…

Nach den Frostschäden geht es langsam wieder aufwärts!

Der Mais zeigt sich, ihm tat die Wärme ganz gut.

Aus Gartensaison 2015

Die Bohnen werde ich nochmals nachsäen müssen. Von den nachgelegten Tomaten, Zucchinis und Mexikanischen Minigurken kommen bereits auch die ersten wieder.

Im Chilisektor hat sich die erste Blüte geöffnet: Sugar Rush (C. baccatum).

Aus Saison2015

Außerdem habe ich heute frische Brennnesseljauche angesetzt, ein super Bio-Stickstoffdünger. Man nimmt dazu einfach frische Brennnesseln, die noch nicht blühen, schneidet sie klein und gießt das Zehnfache an Wasser darauf. Das Ganze kommt in einen verschlossenen Eimer und wird an einem schattigen Ort stehen gelassen. Täglich sollte man einmal gut umrühren. Nach einer Weile gärt das Ganze (ja, es stinkt auch ein wenig), dann kann es 1:10 verdünnt als Dünger gegeben werden.

Wer sich für Pflanzenjauchen und -tees zur Pflanzenstärkung interessiert, dem sei die Broschüre des Pflanzenschutzamtes Berlin empfohlen. Ich finde es interessant, mit welch einfachen, pflanzlichen Mitteln man so einiges an Schädligen in Schach halten kann.

Lang war’s still…

In den letzten Tagen hatte ich sehr viel um die Ohren und nicht wirklich die Zeit und Muße, mich dann abends im Internet herumzutreiben. Ich hoffe, ich verzeiht mir, dass ich etwas länger nichts gepostet habe.

Dafür möchte ich heute wieder mit einem Vollupdate der Chilis einsteigen.

CGN 19198 (C.eximium) Blue Mystery (C.sp.) – Aus Saison2015
Rocoto Marlene SLP (C.pubescens) Habanero El Remo (C.chinense) – Aus Saison2015
Lava Flash F4 (C.chinense) Orange Flash F4 (C.chinense) – Aus Saison2015
Trinidad Perfume (C.chinense) FG Rocato (C.chinense) – Aus Saison2015
Trinidad Scorpion Green (C.chinense) 7Pod Bubblegum (C.chinense) – Aus Saison2015
PI439452 Red (C.chinense) Lemon Drop (C.baccatum) – Aus Saison2015
Aji ahuachapáu (C.baccatum) Aji Pineapple (C.baccatum) – Aus Saison2015
Sugar Rush (C.baccatum) Champion (C.baccatum) – Aus Saison2015
Ulupica large (C.cardenasii) CGN22876 (C.tovarii) – Aus Saison2015
Jalapeño Purple (C.annuum) Jalapeño Conchos (C.annuum) – Aus Saison2015
Jalapeño Farmer’s Market Potato (C.annuum) Purple Marconi (C.annuum) – Aus Saison2015
Yolo Wonder (C.annuum) CGN22208 (C.galapagoense) – Aus Saison2015

Im Großen und Ganzen wächst alles gut, in 2,5 – 3 Wochen kommen sie dann in die Endtöpfe.

Trauriges gibt es allerdings aus dem Garten zu vermelden: Es gab Frost.

Das haben viele Tomaten und die Zucchinis nicht überlebt. Deswegen habe ich diese Sachen noch einmal nachgesät. Bei Mais und Bohnen habe ich noch die Hoffnung, das sie noch keimen. Auch aus dem Garten gibts in den nächsten Tagen wieder ein Bilder-Update!