Arten und Sorten

Alle Paprika- oder Chilipflanzen gehören botanisch zu den Nachtschattengewächsen. Sie sind zweikeimblättrige Bedecktsamer und keimen epigäisch, was bedeutet, dass die Keimblätter als erste funktionsfähige Blätter oberirdisch zu sehen sind. Die korrekte Einordnung der Gattung Capsicum lautet:

Ordnung: Solanales (Nachtschattenartige)
Familie: Solanaceae (Nachtschattengewächse)
Gattung: Capsicum

Damit befinden sich Paprika und Chili in einer botanischen Familie mit Gemüse wie Tomaten (Solanum lycopersicum), Auberginen (Solanum melongena), Kartoffeln (Solanum tuberosum), aber auch Kapstachelbeere (Physalis peruviana), Tabak (Nicotiana rustica) und Schwarze Tollkirsche (Atropa belladonna). Alle Nachtschatten-gewächse haben einen hohen Gehalt an Alkaloiden und/oder Steroiden und werden seit Jahrhunderten als Heil- und Rauschpflanzen verwendet. Ihre Früchte sind meist Beeren oder Kapselfrüchte.

Die Gattung Capsicum wird derzeit in 39 verschiedene Arten unterteilt, innerhalb derer man dann die einzelnen Sorten unterscheidet. Die Arten unterteilen sich zunächst einmal in zwei Hauptgruppen: die Gruppe mit der Chromosomenzahl 2n=24 und die mit Chromosomenzahl 2n=26. Bei 16 Arten ist die Chromosomenzahl noch nicht bekannt, sie gehören aber eigentlich auch in eine der beiden Gruppen. Neben vielen Wildarten gibt es fünf domestizierte Arten (fett markiert), die alle in die Gruppe 2n=24 einzuordnen sind. Innerhalb der Gruppe gehören sie allerdings unterschiedlichen Komplexen an.

Violettblühender Komplex: C. pubescens, C. eximium, C. cardenasii
Baccatum-Komplex: C. baccatum, C. tovarii
Weißblühender Komplex: C. annuum, C. chinense, C. frutescens, C. chacoense, C. galapagoense

In der Infografik sind einmal alle 39 Arten in ihren jeweiligen Gruppen dargestellt. Für einige Arten werden auch die Unterarten gelistet. Gerade im Bereich Baccatumkomplex und weißblühender Komplex gibt es unter den Forschern große Uneinigkeiten. So wird die Art C. praetermissum oft auch als eigenständige Art im Baccatumkomplex gelistet. C. tovarii wird von einigen Forschern eher dem violettblühenden Komplex zugeordnet. Ebenso gibt es Meinungen, welche die Arten C. chinense und C. frutescens als Unterart zu C. annuum eingliedern (wollen). Zu C. annuum sind bislang nur die Arten C. annuum var. annuum und C. annuum var. glabriusculum (Pequin-Typ) als Unterart eingeordnet.

Capsicum-Arten-Mindmap

Übersicht über die 39 Arten von Capsicum.

Auf den nachfolgenden Seiten möchte ich die fünf domestizierten Arten und verschiedene Wildsorten näher vorstellen. Klickt dazu einfach einfach auf den Namen der Art.

Capsicum annuum L.
Capsicum baccatum L.
Capsicum chinense Jacq.
Capsicum frutescens Kuntz.
Capsicum pubescens Ruiz & Pav.
Wildarten
Ein kleines Sortenverzeichnis ist noch im Aufbau.

Quellen:
http://infernochili.net/?page=villichilit
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3174431/
http://www.ars-grin.gov/cgi-bin/npgs/html/taxon.pl?300104
http://www.theplantlist.org/tpl/search?q=capsicum

Advertisements

2 Gedanken zu “Arten und Sorten

  1. Pingback: Wusstest Du…? | clappingmarkeys firechilis

  2. Pingback: Infoseite neugestaltet | clappingmarkeys firechilis

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s